In mir wohnt ein kleiner Tiger. Der fauchte einmal ganz fürchterlich, dass ich ihm schnell etwas zu essen gab, damit er nicht noch seine Krallen ausfahren würde. Der Tiger aß zufrieden und konnte wachsen. Jedesmal wenn er seine Zähne zeigte oder brüllte, gab ich ihm etwas zu essen, und er wuchs immer weiter und wurde immer größer und furchteinflößender. Der Tiger war mein Angst-Tiger. Die Angst in mir fauchte und ich gab ihr schnell, um was sie bat: Heute gehe ich lieber nicht in die Stadt, ich habe ja Angst. Jetzt lasse ich es lieber bleiben, ins Theater zu gehen… dort fühle ich mich sicher unwohl und habe Angst… 

und jedes mal, wenn ich auf meine Angst hörte… das tat, worum sie mich bat… konnte sie größer werden. Jedes mal fütterte ich mit meinem Vermeidungsverhalten meinen Angsttiger. Denn wenn ich nicht das tue, was ich mir vorgenommen habe, weil ich davor Angst habe, dann wird meine Angst nur noch größer. Wie gut, dass ich irgendwann gelernt habe, nicht auf meinen Angsttiger zu hören. Dann faucht er so vor sich hin und ich merke, wie er unruhig in mir umherläuft. Tiger, werde Tigerchen!

damals, in der Blüte meiner Angsterkrankung, stolperte ich über ein Buch mit dem Titel „Hypochondrie kann tödlich sein:“. Da blieb mir erst sofort die Luft weg. Als Hypochonder, der ich war, war ich erst einmal überbesorgt, ob ich mir gerade lebensgefährliche Dinge zumute… bis ich den Witz dahinter verstand und etwas gequält lachen musste. Dieses „Handbuch für eingebildete Kranke“ hat mir dann vielleicht einen Schritt geholfen, mir selbst mit Humor zu begegnen. Ich war oft in dem Wunsch gefangen, einen dicken Schutz-Anzug um mich zu haben, in einer kompletten Sicherheit zu verharren, damit ja nix schlimmes passiert. Ich wusste aber auch: Hätte ich diesen Schutz-Anzug, ich würde mich nur besorgt fragen, ob er denn auch hält?

Sicherheit ist eine Illusion. Die meisten Menschen sind nicht besonders mutig, sondern sie verdrängen nur diese stete Unsicherheit. Ein Hypochonder ist somit jemand, der zuviel Aufmerksamkeit auf mögliche, und meist geringe, Wahrscheinlichkeiten verwendet, dass etwas passiert, was sich womöglich schlimm anfühlen würde. Ich nehme mich immer wieder in den Arm, wenn bei mir die Alarmglocken schrillen und sage mir: wenn es ernst würde, würde mir geholfen – und solange es nicht ernst ist, habe ich genügend Zeit, mir Sorgen zu machen… Hypochondrie ist gefährlich… weil sie dich vom Leben abhält!   

Andere Beiträge zum Thema

Lesermeinung: „Etwas Großes und Seltenes ist hier gelungen: Ein Buch wie heilende Gespräche mit einer guten Freundin. Jemand, die weiß worum es geht, die lähmende Angst und Panik nicht als Krankheit, sondern als Teil des täglichen Lebens kennt und erlebt. Ein Buch, das mal als warmherzige Schilderung, mal mit wertvollen Vorschlägen, aber immer wieder auch als entschlossene Erklärung für das echte Leben geschrieben wurde. Ein Leben, das eben gerade durch die Mischung aus Angst, Mut, Freude und Verzweiflung und all den anderen Zutaten lebenswert wird, die am Ende ein glückliches oder erfülltes Leben ausmachen. Irgendwie viel mehr als ein Ratgeber für Menschen mit Angst-Störungen.“

Ich schaff das nicht.

„Man wächst mit seinen Herausforderungen“? sagt der Volksmund. Ich glaub, da ist echt viel Wahres dran. Sonst tritt man halt ewig auf einer Stelle rum. Und es heißt auch: ich bin der Herausforderung gewachsen! also: alles was da kommt und „challenging“ wirkt, ist wunderbar, denn es ist wie für mich geschaffen! um zu lernen, zu wachsen – über mich selbst

Weiterlesen »

Bücher, die dein Leben verändern! TOP 100 Buchtipps

Bücher, die deinem Leben eine neue Richtung geben können… Ich hab mich gefragt, was sind die Bücher, die die meisten Menschen bewegt haben? Welche Bücher sind zu empfehlen, die WIRKLICH etwas in deinem Leben bewirken können? Bücher, die das Potential haben, dich wachzurütteln und dein Leben nachhaltig zu beeinflussen? Ihr habt mir die Antwort gegeben! Viel Spaß beim Stöbern. Und:

Weiterlesen »

Vertrauen – Den eigenen Weg finden

Ich weiß ja nicht immer, wo es lang geht. wie auch. das Leben stellt mir so viele Entscheidungsmöglichkeiten. und von außen mag mein Weg dann irgendwie krumm und schief wirken, aber es ist mein Weg… ich vertraue mir, dass mich meine Schritte vorwärts führen… auch wenn ich manchmal wie das Mädel auf dem Bild in eine Richtung schaue, und gar

Weiterlesen »

Ein liebevoller Begleiter

In meinem Buch erzähle ich dir, was mir bei Angst und Panik besonders hilft – und mache dir Mut, deine Träume zu leben. 

Wage die Herausforderung!

Mein Buch über den Mut zum Reisen ist genau das Richtige für dich, wenn du

  • immer wieder unter deinen Ängsten leidest
  • sogar manchmal wegen deiner Panikattacken nicht dein Haus verlassen konntest
  • dich langsam wieder herauswagst und wieder am bunten schönen Leben teilnehmen willst
  • auf Reisen immer gestresst bist
  • Angst vor einer großen Reise hast
  • aber gleichzeitig endlich reisen gehen willst
  • von fremden Ländern und Abenteuern träumst
Es ist an der Zeit deine Angsterkrankung hinter dir zu lassen und dich wieder ins Leben zu wagen!

Schön, dass du da bist! Ich schreibe über Ängste und die Liebe und vor allem über den Mut, dein Leben in die Hand zu nehmen. Die Welt wartet auf dich. DU wartest auf dich :)