Liebe an der falschen Adresse: Schluss mit Warten und Schmachten! (Rezension)

„Ich gerate immer an den Falschen.“ sagst du vielleicht deinen Freundinnen. „Männer sind eben Arschlöcher.“ antworten die dann. „Und wenn da mal ein netter vorbeikommt, dann ist der so sterbenslangweilig oder ein Weichei.“ fügst du schulterzuckend hinzu. Und eigentlich hoffst du, dass sich Mr. Cool dieses Mal als Mr. Perfect entpuppt. Der ist zwar unnahbar und schwer einzufangen, aber wenn du ihm nur ein bisschen beweisen kannst, wie liebenswürdig du eigentlich bist, dann wird es ihm wie Schuppen von den Augen fallen: du bist die Frau seines Lebens! Er liebt dich! Und er will Kinder mit dir! Na klar…

Woran erkennst du deine Liebessucht

liebessucht-buchtippIch kenne diese Gedankengänge zur Genüge und ich bin froh auf das Buch von Julia Kathan gestoßen zu sein: „Alles für ein bisschen Liebe? – Liebessucht erkennen und heilen“. Sie beschreibt und erklärt bis ins kleinste Detail das Phänomen Liebessucht. Keine Sorge Mädels: Ihr seid damit nicht allein, es trifft (viel zu) viele von uns.

Dein Partner, oder der, der es werden soll, wird zum Dreh-und Angelpunkt deines Lebens. Du bist blind vor Liebe. Du hast Angst, ihn zu verlieren. Du bist extrem eifersüchtig. Du zählst die Stunden bis zum nächsten Wiedersehen. Und nach dem zweiten Date beginnst du schon mit der Familienplanung. Kurzum: Du beginnst, dein Leben auf ihn zu fixieren.

Und er? Er scheint gar nicht vorzuhaben, dir die Sicherheit und Geborgenheit zu geben, nach der du dich so sehnst. Verbindlichkeit ist ihm ein Fremdwort, auf eine klare Zusage kannst du ewig warten: er hält dich hin. Ist seine Unnahbarkeit so sexy?

Du spürst, dass du ihm hinterher häufst, dass du dich kleiner machst, als du bist. Dass du dich irgendwie unter Wert verkaufst. Aber es bleibt ja noch die Hoffnung! Eines Tages wird er erkennen, was er an dir hat. Er müsste doch nur begreifen, wie gut ihr zusammenpasst? Wach endlich auf! Wenn du dich in dieser Beschreibung wieder findest, und keine 15 Jahre mehr alt bist (denn, okay, in der Pubertät ist ein Wechselbad der Gefühle vollkommen normal), dann wird es Zeit, dass du deine eigenen Anteile am Problem erkennst.

Wie bitte, meine eigenen Anteile? Aber er ist doch das Problem!

… höre ich dich sagen. Aber so einfach ist es nun mal nicht. Ich kann dir nur ans Herz legen, dich mal mit den Ursachen deiner Beziehungs(sehn)sucht zu beschäftigen. Julia Kathan beschreibt ausführlich in ihrem Buch „Alles für ein bisschen Liebe?“:

  • Woran erkenne ich liebessüchtiges Verhalten?
  • Warum bin ich liebessüchtig?
  • Was tue ich mir alles damit an, wenn ich an meiner Liebessucht festhalte?
  • Was sind die Alternativen und wie komme ich dahin?
  • Wie heile ich mein gebrochenes Herz?
  • Wie kann ich mir selbst die Liebe und Wertschätzung geben, die ich so sehr vom anderen erhoffe?

Besonders hat mir gefallen, dass sie aus eigener Erfahrung heraus spricht. Julia Kathan weiß, wovon sie redet, denn sie hat jahrelang unter ihrer Liebessucht gelitten. Ich hatte das Glück, sie für ein Interview zu gewinnen: Autorengespräch – Alles tun für einen Hauch von Liebe?

 

[pt_view id=“4eb2d3df24″]

 

 

wenn liebe weh tut - liebeskummer
Foto: Morwen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.