Ist er der Falsche? Warum du deine Freunde fragen solltest.

Wenn du verhindern möchtest, dass dein nächster Partner dir wieder nicht gut tut, musst du auf die Alarmzeichen bei der Partnerwahl achten.

Was sagt dein Bauchgefühl? Ist er der Richtige?

Es ist erstaunlich, wie gut unsere Intuition eigentlich funktioniert. Oft gibt es von Anfang an kleines zartes Stimmchen, dass bei jedem Alarmsignal zu protestieren versucht. Fang an, dieser Stimmebei der Partnerwahl Gehör zu schenken!

Warnhinweise – Achte auf Stolpersteine.

Die positive Antwort auf die wichtigsten Fragen zu Beginn einer Beziehung sollten die BASIS darstellen, um dich überhaupt einzulassen. Finde heraus, was dir wirklich wichtig ist! Und lasse dich dann auf keine faulen Kompromisse ein.  Diese Fragen könnten sein:

  • Ist er ehrlich? Kommuniziert dein Partner offen, was in ihm vorgeht?
  • Ist er respektvoll? Hält er sich an Verabredungen? Behandelt er dich gut (wie jemanden, der ihm wichtig ist und den er ernst nimmt)?
  • Könnt ihr gut miteinander reden? Versteht ihr euch generell gut (Geht es harmonisch zu?)?
  • Spricht er Konflikte und Meinungsverschiedenheiten an? Oder weicht er unangenehmen Themen aus?

Es lohnt sich auch, dieselben Fragen einmal kritisch sich selbst zu stellen. Wenn du dich z.B. dabei ertappst, nicht ganz offen und ehrlich mit ihm zu sein; frag dich, woran das liegt. Wovor hast du Angst?

Drum prüfe, wer sich ewig bindet. Wenn dir etwas an ihm wiederholt quer liegt, sage freundlich „Nein danke.“ und schließe die Tür.



Was sagt der Auserwählte?

Dein Mann deiner Träume sagt und zeigt mitunter recht deutlich, woran du bei ihm bist. Bis dato hast du aber immer den Fehler gemacht, ihm nicht zu glauben oder zu hoffen, er würde sich schon ändern. Warum solltest du einen anderen Menschen aus ihm machen (können)? Wenn er meint, er will nie heiraten, keine Kinder und Familie – dann nimm ihm das so ab! Wenn er sagt, seine letzte Freundin wäre immer zu eifersüchtig gewesen und er bräuchte seine Freiheiten – dann weißt du Bescheid! Es ist wichtig, bei der Partnerwahl darauf zu hören, was der Partner zu sagen hat – und nicht nur, was deine Phantasien über ihn sagen.

Wenn er ein „Peter Pan“ ist, der nie erwachsen werden will – dann lass ihm seinen Weg und beiße dir nicht daran die Zähne aus. Du musst einverstanden mit ihm sein, gleich zu Beginn der Beziehung. Geh davon aus, dass das was dich vielleicht stört, sich nie ändern wird: Willst du ihn dann noch an deiner Seite haben?

Mach dir keine Illusionen. Euer Beziehungsglück sollte nicht davon abhängen, ob der andere noch „an sich selbst arbeitet“ – nur damit er in dein Schema und in deine Wunschvorstellungen passt.

 

Partnerwahl – Was sagen deine Freunde?

Wenn du Bauchschmerzen hast, dein Herzblatt deinen Freunden oder deiner Familie vorzustellen, ist das kein gutes Zeichen. Da spricht eine weise mahnende Stimme in dir, die genau weiß, warum du dich nicht weiter auf den Kerl einlassen solltest. Es ist sehr wichtig, gleich in der Anfangszeit den „Aufnahmetest“ bei deinen Freunden mit deinem Partner zu machen (bevor du allzu verliebt bist und nicht mehr rechtzeitig die Reißleine ziehen kannst). Das heißt, dass er mal auf ein Treffen mitkommt und deine Freunde ihn kennenlernen können. Gerade die Freunde, die dich schon vor der letzten Beziehung gewarnt hatten, sind gute Ratgeber. Deine Freunde kennen dich gut, wollen dein Bestes und haben vor allem nicht deine rosarote Brille auf. Wenn du anfängst, ihn und sein Verhalten zu verteidigen, solltest du innehalten und versuchen der Wahrheit ins Auge zu sehen. Bitte die Freunde um Feedback, die ehrlich und kritisch sind. Sie werden nichts weiter tun, als deine eigenen Zweifel laut aussprechen. Und das ist gut so.

Wenn die Mehrheit deiner Freunde Skepsis äußert, sollten deine Alarmglocken schrillen. Habe den Mut, zu gehen, wenn alle Zeichen gegen diese Partnerschaft sprechen.

 

Alle Mahnungen in den Wind schlagen?

Manchmal gibt es eine starke innere Stimme, die schreit: ich will aber trotzdem! Gut, wenn du den Tatsachen ins Auge geblickt hast und weißt, worauf du dich einlässt, spricht nichts dagegen „wissend ins eigene Verderben“ zu stürzen 🙂 Warum? Weil etwas in dir vielleicht genau diese Erfahrungen sucht, und zwar solange, bist du die Ursache – die nämlich in dir liegt! – angepackt und beseitigt hast.

Finde die Gründe heraus, die dich in einer Partnerschaft halten, mit der du im Grunde nicht glücklich bist.

abhangig-liebessucht-beziehung

Alles tun für einen Hauch von Liebe? Autorengespräch mit Julia Kathan

Wie überwinde ich meine Liebessucht? Julia Kathan, Jahrgang 1969, lebt in Köln und bietet Coaching und Seminare zum Thema Selbstliebe ...
Weiterlesen …
traummann-finden-wahl

Ist er der Falsche? Warum du deine Freunde fragen solltest.

Wenn du verhindern möchtest, dass dein nächster Partner dir wieder nicht gut tut, musst du auf die Alarmzeichen bei der ...
Weiterlesen …
wenn liebe weh tut - liebeskummer

Liebe an der falschen Adresse: Schluss mit Warten und Schmachten! (Rezension)

„Ich gerate immer an den Falschen.“ sagst du vielleicht deinen Freundinnen. „Männer sind eben Arschlöcher.“ antworten die dann. „Und wenn ...
Weiterlesen …
bücher beziehung probleme

Die ultimative Bücherliste – Beziehungsratgeber TOP 10

Haltet euch fest und legt schon mal Stift und Zettel bereit. Hier gibts nämlich die besten Bücher zum Thema Liebe ...
Weiterlesen …

 

traummann-finden-wahl Partnerwahl
Foto: Pedro Hespanha

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.