Irrwege Esoterik

Ich hätte ja nie geglaubt, dass man auch eine simple Meditationstechnik zur Manipulation von Leuten missbrauchen könnte. Ich war bis dato der Überzeugung, dass Meditation zwar wirksam für das Individuum ist, aber für die Umwelt so harmlos ist, wie ein Marienkäferchen. (Es ist nicht alles ein Vergleich, was hinkt…)

Gestern nun habe ich eine Masterclass mit David Lynch zuende geschaut, und wo mich vorher nun seine Einstellung zu Film und Kreativität inspiriert hat, gab er im Bonus-Video noch einen kurzen Einblick in die sogenannte „Transzendale Meditation“. Verworrene weithergeholte Zusammenhänge zur Metaphysik vorweg verwarf er dann mit einer Handbewegung alle „üblichen“ Meditationstechniken (wie Fokus auf den Atem), da sie nur an der Oberfläche kratzen würden. Nein, man müsse die einzig wahre, leicht zu lernende Meditationstechnik der „TM“ (ab der Jahrtausendwende heißt die Bewegung „Globales Land des Weltfriedens“) erlernen. Und zwar bei Lehrern der originalen Schule, des echten Meisters Maharishi Mahesh Yogi.

Erst noch ein bissel angefixt von seinem Versprechen, dass diese Technik zu Glück, Frieden, innere Zufriedenheit, Lebensfreude, gesteigerter Kreativität und sowieso und überhaupt führe, wollte ich wenigstens im Internet nach einer Anleitung suchen, um dem Ganzen einmal eine Chance zu geben und es auszuprobieren.

Stattdessen stieß ich auf gründliche Information der Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V., die mich darüber aufklärte, dass das „TM“ ähnlich Scientology hierarchisch organisiert, mit okkulten Aufnahmeritualen verbunden ist und dass da massig Gelder in ominöse Projekte fließen.

Zum Beispiel den Bau einer Friedensschule, an der dann die 2000 Schüler für ein „Unbesiegbares Deutschland“ meditieren sollen…

Im Jahr 2005 forderte Dr. Emanuel Schiffgens, Premierminister des Globalen Landes des Weltfriedens und Kuratoriums-Mitglied der Maharishi Weltfriedens-Stiftung, die 3.000 größten deutschen Unternehmen auf, mindestens einen Mitarbeiter freizustellen. Diese sollten zu Yogischen Fliegern ausgebildet werden. Versprochen wurde, dass der dadurch erzeugte Frieden zu einem unvorstellbaren Aufschwung in der Wirtschaft führen würde. Es ist nicht bekannt, dass sich ein Unternehmen daran beteiligte. Zudem bat er bei diesen Unternehmen um finanzielle Unterstützung für das „gemeinnützige Unbesiegbarkeits-Programm für Deutschland“. Er sieht die Mitglieder der Transzendentalen Meditation als „die einzigen, die das Höchste Wissen der Staatsführung besitzen“. 

zitiert nach sekten-info-nrw.de

Das reicht mir persönlich an Hintergrundinformation, dass ich mich nicht weiter in diese Belange einlesen möchte.

3 Responses

  1. Es gibt wohl kaum etwas, das nicht irgendwie zur Manipulation verwendet wird. Da hilft nur selbst denken und kritisch bleiben, ohne dabei in allgemeine Paranoia zu verfallen (siehe Impfgegner).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment