Aktuelle Artikel

Schweine die bellen, beißen nicht.

Eigentlich hatte sich Janina (25) die Semesterferien ganz anders vorgestellt. Sommer, Sonne, Party – ganz bestimmt. Doch dann kam alles anders und plötzlich fand sie sich wieder als Zieh-Mami für zwei kleine Schweineferkel aus der Massentierhaltung.

Weiterlesen »

Liebe und Angst

Mit einem Klick in den Dschungel. Michi’s Affenabenteuer.

  Reisen beginnen mit Mut? Reisen beginnt mit Angst!? Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Michi Ich bin Michi, 21 Jahre jung, aus der Eifel. Im Jahr 2015 bin ich zum ersten Mal alleine nach Südafrika gereist, um dort ehrenamtlich im Tierschutz mit bedrohten Primaten zu arbeiten. Seither fliege ich jedes Jahr dorthin, weil ich mein Herz an die Affen

weiterlesen »
angst-hilfe

Fütterst du den Angst-Tiger? Ist Hypochondrie gefährlich?

In mir wohnt ein kleiner Tiger. Der fauchte einmal ganz fürchterlich, dass ich ihm schnell etwas zu essen gab, damit er nicht noch seine Krallen ausfahren würde. Der Tiger aß zufrieden und konnte wachsen. Jedesmal wenn er seine Zähne zeigte oder brüllte, gab ich ihm etwas zu essen, und er wuchs immer weiter und wurde immer größer und furchteinflößender. Der

weiterlesen »

Alles tun für einen Hauch von Liebe? Autorengespräch mit Julia Kathan

Wie überwinde ich meine Liebessucht? Julia Kathan, Jahrgang 1969, lebt in Köln und bietet Coaching und Seminare zum Thema Selbstliebe und Liebessucht. Wir sprachen über ihr Buch „Alles für ein bisschen Liebe?“ [meine Rezension lesen]   Du schreibst in deinem Buch, dass du selbst einmal liebessüchtig warst. Worin hat sich das gezeigt? Als Teenie war ich fixiert auf jemanden, der

weiterlesen »

Da steht ne Kuh auf der Flur…

Wenn ich heute im Supermarkt vor dem Regal mit den Milchprodukten stehe, muss ich häufig an meine winterliche Recherche über Kuhhaltung denken. Im Frühjahr war ich auf einem Demeter-Biohof und habe mir angeschaut, wie Milchkühe artgerecht gehalten werden und anschließend schaute ich bei der sogenannten Rindergilde vorbei, die ihre Kühe Sommers wie Winters im Freien halten. Dabei wurde mir eines

weiterlesen »

Zu Gast bei den Bürgern von morgen

Ich sitze in einem karg eingerichteten Wohnzimmer – Couch, Tisch, Fernseher, keine Gardinen aber ein großer Korb voll mit altem scheinbar gespendeten Obst auf dem Fensterbrett – und lasse mich ein auf ein Interview mit drei syrischen Flüchtlingen. Mit Ahmad* (32), Gassan* (35) und Majd* (36). Im Mai sind sie aus Syrien geflohen und seit Juli in Deutschland. Nun leben

weiterlesen »

Kein Hauch von Leben – zur Ware degradiert

Ich wollte eigentlich nur eine Runde spazieren gehen. Zwischen all den Regenschauern hatte kurzzeitig die Sonne hervorgelugt. Und die Gelegenheit wollte ich wahrnehmen. Ich ging eine Landstraße entlang, die für den Autoverkehr gesperrt war und entdeckte dieses grüne, unscheinbare Gebäude, aus dem Tierschreie klangen. „Wertvoller Schweinebestand“ gab mir ein Schild zu verstehen. Wie gehen Menschen mit etwas um, was ihnen

weiterlesen »
bäckerei handwerksbäckerei

Altbacken: Es war ein mal ein Bäckereihandwerk

Ich gehe in den Supermarkt und dort gibt es seit ein paar Jahren diese super praktischen Selbstbedienungskästen. Brötchen, Brote, Küchelchen. Manchmal noch ganz warm. Und frisch? Wohl kaum.   Seit diesem Jahr studiere ich online Journalismus, um meine Schreibfertigkeiten ein bisschen auf Vordermann zu bringen. Natürlich müssen da auch „echte“ Artikel her, neben den üblichen Blogbeiträgen. Mein erster Anlauf galt

weiterlesen »

Innere Reise